Optica: Vorstellung Optica connect

Posted on 2. September 2010

0


Die Firma Optica ist derzeit in konkreten Planungen zum Aufbau einer neuen online-Plattform: Optica Connect soll im endgültigen Ausbaustadium eine Übersicht über alle Verträge zwischen Krankenkassen und Leistungserbringern bieten, die dem Unternehmen jeweils bekannt sind inklusive einer Vernetzung in Abrechnungstools.

Die Onlineplattform biete die Möglichkeit, alle für das Unternehmen in Frage kommenden Verträge nach ausgewählten Kriterien direkt zu vergleichen, um so dem Betrieb die Entscheidung zu ermöglichen, welchem Vertrag er beitreten wolle. Hierzu werden die unternehmensrelevanten Vertragsinhalte direkt gegenüber gestellt und sortiert, zum Beispiel nach Vertragspartner, Vertragstyp und Produktgruppe, Laufzeiten/Kündigungen, Zertifizierung, Kostenvoranschlag, Versorgung, Zuzahlung, Abrechnung, Haftung oder Vergütung. Auch seien die Verträge per PDF-Datei vollständig einseh- und druckbar.

Zukünftig wird Optica Connect aus verschiedenen Bausteinen bestehen, die jeweils einzeln freischaltbar und verwendbar seien. Der elektronische Kostenvoranschlag und die Abrechnung seien integriert und es bestünden Schnittstellen zum Optica Abrechnungszentrum und zur Branchensoftware.

Sämtliche Bereiche seien untereinander vernetzt durch eine zentrale Betriebsdatenerfassung. So begleite und unterstütze das System den Anwender durch den gesamten Versorgungsprozess.

Das System helfe dem Betrieb auch beim Beitritt zu Verträgen, im Anschluss daran erfolge die Übernahme der Vertragsdaten direkt in die Übersicht und andere Tools. Bislang, so Optica, stehen mehrere hundert Verträge zur Integration in das System zur Verfügung, eine Betaversion werde derzeit vorgestellt und getestet.

Ein Teil von Optica Connect sei Bestandteil des so genannten „Rundum-Sorglos-Paketes“, das die Optica gemeinsam mit dem Zentralverband Orthopädieschuhtechnik für die Orthopädieschuhtechnik-Betriebe entwickelt. Dieses soll aus den sieben Säulen Präqualifizierung, Zertifizierung, Vertragsmanagement, Datenpflege/Verträge, elektronischer Kostenvoranschlag, Abrechnung und Fortbildung bestehen. Für jeden der Bereiche sollen, gemeinsam mit weiteren Partnern, bedarfsgerechte und kostengünstige Lösungen für die Orthopädieschuhtechnik-Betriebe entwickelt und angeboten werden.

Advertisements
Posted in: Optica