96: Es ist geschafft!

Posted on 23. November 2010

0


© Hannover 96

So, mit ein bisschen Abstand zu dem nervenaufreibenden Spiel vom Samstag auch mein kurzer, trockener Kommentar:

Oh, wie ist das schön!

Was?

  • das erste Tor von Stindl
  • das Tor des Jahres von Schulz
  • das (hoffentlich nicht letzte) Siegtor von Hanke
  • die 3 Punkte
  • der 4. Platz
  • Aber das Wichtigste: ein ingesamt äusserst unwichtiger Verein aus den Tiefen des niedersächsischen Ostens verschwindet jetzt auch in der Ewigen Bundesligatabelle im Rückspiegel der „Roten Riesen“…

    Yes, we can!

    Man wird mal einen Augenblick träumen können: warum soll es 96 nicht auch einmal gelingen, ein wenig den Erfolg zu konservieren, ähnlich der lange währenden Zeit überdurchschnittlicher Leistungen der Bremer, die auch nicht über ein besseres Umfeld als Hannover 96 verfügt? Es wäre doch zu schön, um hannöversch zu sein…

    Den ansonsten äusserst netten und immer wieder gern gesehenen Gegnern vom (derzeit) kleinen HHSV würde ich gönnen, wenn sie den unfairen Unsympath Guerrero bald los würden; da zitiere ich doch mal Roland Eitel, den Medienberater von Bundestrainer Joachim Löw :

    „Gibt es Fernsehen mit Filter? Wie kann ich Guerrero ausblenden? Kommt immer verspätet aus Peru zurück, wirft Plastikflaschen nach Fans, spielt Hand und lügt den Schiri an“, schrieb dieser über Twitter. „Wer greift ein? Der HSV? Das wäre ein Zeichen – aber wohl zu viel verlangt. Die DFL? Wäre es auf Dauer für das Image und für die sportliche Leistung nicht besser, einen jungen HSV-Angreifer stürmen zu lassen?“

    Genau so ist es, vielleicht findet sich ja ein Abnehmer weit weg von der Bundesliga – und dies gleich im norddeutschen Doppelpack mit Diego…

    Aber für Hannover 96 gilt es, jetzt auch in der Liga dran zu bleiben; und das wird nicht einfach im nächsten Heimspiel gegen Freiburg!

    Auf Ihr Roten, Kämpfen und Siegen!

    Photo: www.hannover96.de