Hannover 96: Die Roten werden ein (fast) seriöser Fussballverein

Posted on 1. Februar 2011

0


© Birgit / pixelio.de

Man wacht am 01.Februar auf und reibt sich die Augen:

Hannover 96 ist ein (fast) seriöser Fussballverein.

Was haben wir in den letzten Jahren in der Wintertransferphase die Ersatzbänke leergekauft und mit dem Abstiegsgespenst geflirtet, über Trainerentlassungen diskutiert oder einfach nur den lausigen Fussball verflucht, der von den Roten gespielt“ wurde.

Und jetzt: alles ganz normal:

  • ein weitgehend verletzungsfreies und harmonisches Trainingslager.
  • ein unaufgeregter Rückrundenstart mit einem verdienten Sieg.
  • ein technisch hochklassisches Spiel mit einer unverdienten Niederlage gegen Schalke.
  • eine dann doch noch recht reibungslose Vertragsverlängerung mit dem Trainer.
  • eine verdiente Niederlage gegen überlegene Leverkusener.
  • eine lautlose abgewickelte Abgabe von Mike Hanke an Mönchengladbach.
  • keine Not- und Panikkäufe.

All das führt am Ende zu einem gesicherten Platz 5 – weit weg vom Abstiegsbereich und durchaus noch mit Chancen nach oben – aber mal ehrlich, wollen wir das überhaupt? Mir wäre es lieber, wenn dieser ruhige und unaufgeregte Weg fortgesetzt wird, wobei finanziell ein Platz in einem internationalen Wettbewerb natürlich schön wäre, sportlich die Mannschaft dazu aber bei weitem nicht reif ist – und welche fatalen Folgen so etwas haben kann, können die Hannoveraner gerne mal in Berlin nachfragen.

Ich wäre auch nicht unbedingt böse gewesen, wenn man Christian Schulz in der Winterpause für eine schöne Ablöse nach Wolfsburg abgegeben hätte. Man hätte in der restlichen Saison eine Nachwuchsspieler an die Position heranführen können und hätte genug Handgeld gehabt, um sich für die nächste Saison gezielt zu verstärken. Aber abwarten, vielleicht bleibt Schulz ja noch ein wenig in Hannover.

Insgesamt jedoch habe ich zum ertsen Mal seit vielen Jahren das Gefühl, dass die Roten sich in der ersten Liga etabliert haben. Hoffen wir auf eine gute Fortsetzung dieses erfolgreichen Weges…

Und übrigens: am Wochenende ist KEIN Derby – da kommt nur Wolfsburg; und die müssen mit ihrer völlig verunsicherten Truppe, die man nun noch um 5 weitere zusammengekaufte Spieler panikartig ergänzt hat, besiegt werden – da bitte ich dann doch drum!

Auf das richtige Derby am Freitag abend allerdings freue ich mich – und ich werde Schalke die Daumen drücken, das bin ich meinem Freund Kai schuldig (und bin über einen Sieg von Dortmund trotzdem nicht böse, weil dies 96 mehr nützt…). Und Sonntag ist dann noch ein richtiges Derby, das ich mit grosser Freude verfolgen werde – und sehr unentschieden bin, ich kann mit jedem Ergebnis leben, Hauptsache, die beiden hamburger Mannschaften liefern ein schönes Spiel.

Auf, Ihr Roten, Kämpfen und Siegen!

Photo: www.pixelio.de