Citroen DS4: Gestern rief Citroen an

Posted on 9. März 2011

0


© Citroen

Da sitzt man ganz entspannt (…) im Büro und diktiert eine Beschwerde, und plötzlich klingelt das Telefon: eine völlig unbekannte Vorwahl und schnell überlegt man: hast Du die schon mal gesehen? Welche Akte könnte das denn sein?

Und, wer meldet sich? Citroen Deuschland: Was denn aus der Reservierung des DS4 geworden sei (Citroen DS4: Ich habe einen vorbestellt! « Rechtsanwaltssozietät Scherer & Körbes)?

Nun, wir haben uns dann angeregt etwa eine Viertelstunde unterhalten – wobei ich ein wenig das Gefühl hatte, dass der nette Herr mit dem leichten französischen Akzent (oder habe ich mir das nur eingebildet) irgendwann eigentlich lieber noch jemanden Anderes anrufen wollte. Aber wenn man schon mal Citroen am Telefon hat, dann sollte man auch Alles erzählen, was man auf dem Herzen hat:

  • dass unser DS3 ein tolles Auto ist
  • dass unser C6 ein tolles Auto war
  • dass wir mit dem C-Crosser immer noch sehr zufrieden sind
  • dass wir gerne Citroen fahren
  • dass allerdings derzeit die Leasingangebote für den DS4 nicht interessant sind und
  • dass wir deswegen sogar überlegen, die Marke zu wechseln und sich einen Alfa zu kaufen.

Er hat sich meine lang(atmig)en Ausführungen freundlich angehört und mir mehrmals versichert, er habe sie sich auch notiert und werde sich darum kümmern – und da er selbst angerufen hat, hoffe ich, dass das auch stimmt. Er machte jedenfalls nicht den gelangweilt-blasierten Eindruck, den man ja sonst bei dringenden Anfragen häufiger hat – das sind dann immer die Telefonate, bei denen ich so richtig mein Gegenüber vor Augen habe: irgendeine Dame jüngeren Datums mit Headset, die sich die Fingernägel lackiert und innerlich darüber ärgert, dass die vor ihr stehende, soeben von irgendeiner jüngeren Kollegin mitgebrachte „latte macchiato to go“ in einem Pappbecher von einer bekannten Kaffeekette nun wegen meines völlig unerheblichen Problems kalt wird – und die natürlich nichts notiert und von deren Unternehmen ich in den nächsten 100 Jahren keinen Rückruf erhalte, wenn ich ihnen nicht ein frech-dreistes Fax schicke, dass jetzt aber Zeit würde, Dies und Das zu erledigen, weil ich ansonsten in den nächsten 24 Stunden meine Kanzlei zusperren müsste… aber vielleicht sehe ich auch einfach zu viele amerikanische Filme.

Egal, der Herr von Citroen war nett, er wird sich kümmern, und im übrigen bin ich doch sehr geschmeichelt, dass er gerade mich angerufen hat. Und deswegen fahre ich heute mal zu Citroen (habe nach einem Gerichtstermin ein bisschen Zeit) und plausche mit den dortigen Herren – vielleicht auch über einen C5, man braucht ja Alternativen.

Photo: http://www.citroen.de