Atomkraftwerke in Deutschland: Schaltet die Scheissdinger endlich ab!

Posted on 14. März 2011

13


© A.Dreher / pixelio.de

Mit grosser Trauer verfolgen wir hier in Deutschland die Ereignisse in Japan – zum einem die furchtbaren Folgen der Erdbeben und der Tsunamis an sich, zum anderen die dadurch ausgelöste nukleare Katastrophe, die jetzt schon dort entstanden ist und die noch in viel schrecklicherem Masse droht.

Und mit unbändigem Zorn nehme ich die unsäglichen Erklärungen unserer Regierung zur Kenntnis, die weiter macht mit ihrem verharmlosenden Gerede und ihrer Politik zu Gunsten einiger weniger Stromkonzerne – auf Kosten der Bevölkerung, die dadurch weiterhin dreist mit massiven Risiken für die Gesundheit und sogar das Leben belastet wird.

Sicherlich fragt sich jeder, was ein ähnlicher Störfall in Deutschland für ihn bedeuten würde, und auch ich habe mal kurz gerechnet: Wir wohnen in Elze, dass nächste Atomkraftwerk befindet sich in südwestlicher Richtung etwa 24km Luftlinie von uns entfernt in Grohnde! Prima, dann fallen wir ja nach japanischen Kriterien im Falle eines atomaren Störfalls mit Austritt von Strahlung nicht in die Evakuierungszone, und hoffentlich sagt es einer der Strahlung, dass sie direkt an der Grenze der Evakuierungszone Halt macht, damit wir hier sicher sind.

Denn was könnte ich denn tun? Ich könnte vielleicht einen Raum in unserem Hause mit Blei verkleiden und dort genügend Vorräte einlagern, um so dem Strahlenrisiko für meine Familie und mich zu begegnen… sage mir bitte nur jemand, wie lange wir dann dort ausharren müssen. Viel mehr fällt mir nicht ein, und schon gar nichts, was realistisch wäre, und deswegen bliebe mir in einem solchen Fall nur das, was die Japaner jetzt für sich selbst tun – und wir für sie: Beten! Denn etwas Anderes hilft gegen die bösartige atomare Strahlung leider nicht!

Aber Nein, warum mache ich mir eigentlich Sorgen: in Deutschland ist ja Alles sicher, unsere Atomkraftwerke haben keine Störfälle und Strom fällt bei uns nicht aus – wir haben ja die Kernkraft… Und Erdbeben gibt es sowieso nicht (denn anders kann man ja ein Kernkraftwerk nicht beschädigen), im übrigen sind wir ja die tollste Industrienation der Welt, was gehen uns diese hinterwäldlerischen Japaner an, deren Atomanlagen sowieso nicht so sicher sind wie die tollen Kraftwerke hierzulande.

Hat mal jemand darüber nachgedacht, was dies für ein Unsinn ist, der uns von den Regierenden da untergejubelt wird: Japan ist eines der hochtechnisiertesten Länder der Erde und dürfte uns in vielen Technologien überlegen sein, und insbesondere ihre Bautechnik (auch, was Kernkraftwerke betrifft) ist nicht nur über jeden Zweifel erhaben, sondern teilweise geradezu genial: in Japan stehen jetzt Gebäude, die nachweislich ein Erdbeben der Stärke 9,0 (!) praktisch schadlos überstanden haben – und auch die Atomanlagen sind bei diesem geologische Super-GAU nicht sofort in sich zusammen gefallen – ich behaupte, kein deutsches Kernkraftwerk hätte eine solche Belastung überstanden.

Aber selbst diese Nation schafft es eben nicht, die Naturgesetze ausser Kraft zu setzen; auch dieses Land beherrscht die Atomkraft definitiv nicht. Das, und nur das ist die Lehre aus den letzten Tagen.

Und deswegen gibt es nur eine einzige Antwort auf diese Katastrophe: raus aus dieser Technologie, die unbeherrschbar ist und das Leben und die Gesundheit von Millionen Menschen bedroht. Sofort alle Atomkraftwerke abschalten, die besonders unsicher sind, so schnell wie möglich alle andere abschalten – und endlich unsere Infrastruktur umbauen, um diesen Wahnsinn  beenden zu können.

Und ganz polemisch fordere, dass jeder deutsche Politiker, der weiterhin an dieser verfehlten Technologie festhalten will, sich bitte die Folgen seiner Politik direkt vor Ort ansieht – die oder der Verblendete mag sich umgehend aufmachen: die Adresse für seine Besichtigung wäre Fukushima, Japan – und bitte, keine Strahlenschutzanzüge, die haben nämlich die 35 Millionen (!!) Menschen im Grossraum Tokio auch nicht!

Und ich hoffe, dass die Bürger in diesem Lande, die schon jetzt zur Wahl aufgerufen sind, denjenigen, die aus Klientelinteressen den bisherigen (und noch nicht einmal ausreichenden, wie wir jetzt wissen) Atomkompromiss aufgekündigt haben, die dunkelrote Karte zeigen und sie aus ihren Ämtern fegen. Nichts Anderes kann und muss die Antwort auf diese völlig verfehlte und gefährliche Politik sein.

Jeder muss jetzt endlich einsehen: diese Scheissdinger müssen endlich abgeschaltet werden!

Photo: www.Pixelio.de