Ein vernünftiger Beitrag zur Energiediskussion: der Solar-Bikini!

Posted on 16. Juni 2011

0


Na endlich, jetzt bekommt die ganze Diskussion um die Energiewende doch mal einen ganz neuen, überlegenswerten Einschlag: weg mit dem ewigen Aufladen des iPhones und/oder des iPods an der Steckdose: her mit dem Solar-Bikini!

Für läppische 200 USD kann der hippe Jungmanager gleich 2 Fliegen mit einer Anschaffung schlagen: seine Freundin erhält ein Strand- und Pool-Outfit, dass für Furore sorgen wird – und er jeden Abend ein aufgeladenes Gerät für Freizeit und Business.

Aber auch die coole und modebewusste Nachwuchsmanagerin zeigt sich damit nicht nur modisch auf der Höhe, sondern auch jederzeit im Dienst: selbst in der Freizeit steht immer genug Strom für das Blackberry bereit, damit sie drahtlos immer „auf Draht“ und geladen bleibt.

Und das Alles mal umweltbewusst (wenn man mal die sicherlich erheblichen Ressourcenkosten des Herstellungsprozesses ignoriert, aber man kann nicht Alles haben).

Allerdings ist meine verzweifelte Suche nach einer vergleichbaren Stand-Alone-Lösung (Nein, nicht, was Sie jetzt denken) für den Jungmanager ohne Erfolg geblieben – kein schickes Badehöschen mit vergleichbaren „Features“ zu finden; da zeigt sich mal wieder, auch bei der Stromversorgung unserer Spielzeuge sind wir auf weibliche Hilfe angewiesen…

Wer auf den Geschmack gekommen ist:

http://www.ecouterre.com/solar-powered-bikini-soaks-up-the-rays-powers-your-ipod/solar-bikini-1/

oder

http://www.solarcoterie.com/