Bundespräsident Wulff hat Flasche leer!

Posted on 8. März 2012

0


© rennersu / pixelio.de

Nun ist er am Ende – der Grosse Zapfenstreich!

Eigentlich ein passender Abschluss für die abrupt beendete Amtszeit des Bundespräsidenten Christian Wulff. Diese Meinung finden Sie jetzt doch eher überraschend? Na, dann denken Sie mal darüber nach, in welcher Tradition ein solcher Zapfenstreich steht (Klick):

„Wenn die Landsknechte im 16. Jahrhundert zur festgesetzten Abendstunde in das Lager zurückkehren sollten, ging ein Offizier, begleitet von einem Pfeifer oder Trommler, durch die Gaststuben und schlug mit seinem Stock auf den Zapfen des Fasses. Danach durfte der Wirt keine Getränke mehr ausgeben und die Soldaten mussten in die Zelte. Diesen musikalischen Befehl nannten die Landsknechte „Zapfenstreich“. Wer sich ihm widersetzte, wurde hart bestraft.“

Bedenkt man jetzt noch, dass die Landsknechte keine besonderen Freunde des Bezahlens in den Gaststuben waren – insbesondere im besetzten Feindesland -, dann sieht man schon die Parallelen zum „System Wulff“, welches langsam im niedersächsischen Nebeln sichtbar wird.

Die Demonstranten jedenfalls, die mit ihren Vuvuzelas nicht ganz unerheblich zur klanglichen Untermalung der heutigen Abendveranstaltung beitrugen, konnten eine sonst eher unbekannte Aufmerksamkeit und Zuspruch geniessen – wann wurde einer Demonstration im Rahmen eines Staatsakts in Deutschland schon mal so viel Sympathie entgegen gebracht?

Christian Wulff hat nun jedenfalls zunächst einmal „Flasche leer“, die Streiche auf seine Zapfen, die ihm das süsse Leben auf Kosten seiner honorigen Freunde ermöglichten, sind vollzogen – und jetzt können wir Wetten abschliessen, wann er wieder wie „Kai aus der Kiste“ im politischen Rampenlicht erscheint? Ich jedenfalls denke, erst werden wir unseren Graf Karl-Theodor zu Paste and Copy zurück auf der Bühne erwarten können; sein Grosser Zapfenstreich ist ja schon länger her, nicht wahr! Da wird sich Christian Wulff hinten anstellen müssen…

So, und nun hoffe ich auf einen wirklichen Grossen Zapfenstreich: einen Sieg meiner Roten Riesen in Lüttich, der zweiten verbotenen Stadt für Hannoveraner. Das wäre dann ja auch noch ein feiner Abschluss für Christian Wulff an einem für ihn eigentlich gebrauchten Tag, hat der Mann aus Osnabrück sich doch als Fan der Landeshauptstädter geoutet.

Deswegen an ungewohnter Stelle:

„Auf, Ihr Roten, Kämpfen und Siegen!“

Photo: www.pixelio.de