Zertifizierungspflicht für Leistungserbringer der Orthopädieschuhtechnik: Auch in NRW kritische Diskussion

Posted on 15. März 2012

0


© Jeanne Müller / pixelio.de

Die Zertifizierungspflicht für Betriebe der Orthopädieschuhtechnik wird jetzt auch in Nordrhein-Westfalen kritisch diskutiert. Ich hatte darüber ja schon berichtet (Klick), und Herr Rosin-Lampertius, der Geschäftsführer der GO GmbH, Berlin, gibt hierzu auch in seinem neuesten Rundschreiben eine Stellungnahme zu dieser Entwicklung ab:

„Nachdem das Bundesversicherungsamt, als Aufsichtsbehörde der bundesunmittelbaren Kassen, eine einseitige Zertifizierungspflicht für unzulässig erklärt hat, spielte diese in den regionalen oder überregionalen Verträgen logischerweise kaum noch eine Rolle. Denn welche Kasse will sich ohne Not mit der Aufsichtsbehörde anlegen, zumal es sich kassenseitig eher um einen Punkt von geringer politischer Bedeutung handeln dürfte. Als Folge davon rückte auch die Techniker Krankenkasse offiziell davon ab, die 5%tige Rechnungskürzung zu exekutieren und auch die Barmer GEK scheint dies nicht mehr zu tun.

Nur in Nordrhein-Westfalen gingen die Uhren diesbezüglich anders. Hier hatte sich die Innung Rheinland/Westfalen frühzeitig auf die Zertifizierung festgelegt und schien sich besonders schwer zu tun, davon wieder abzurücken.

Nun sieht es aber so aus, dass sich auch dort die kritische Diskussion über den Sinn oder Unsinn, und vor allem über die damit verbundenen Kosten, Bahn bricht. So soll zur Innungsversammlung ein Antrag vorliegen, der den Vorstand auffordert, unverzüglich mit den Kassen Gespräche aufzunehmen, um die Zertifizierungspflicht aus den Ver- trägen zu streichen. Innerhalb kürzester Zeit soll dieser Antrag weit über 100 Unterstützer gefunden haben. Bleibt abzuwarten, wie sich die Diskussion entwickelt und in welche Richtung letztlich das Pendel schlägt.

Setzen sich die zertifizierungskritischen Stimmen auch in NRW durch, hätte dies den Vorteil, dass dann das Fach zumindest in dieser Frage wieder weitgehend mit einer Stimme spricht. Auch die Betriebe außerhalb von NRW hätten dann die Gewissheit, dass das Thema Zertifizierung zumindest in der Orthopädie-Schuhtechnik vom Tisch sein dürfte.

Sollte dies eintreten, wird es dem Fach eine neue, alten Erfahrung vermitteln: Einigkeit macht stark!

Bernd Rosin-Lampertius Geschäftsführer GO GmbH“

Photo: www.pixelio.de