GOP: Hannover Royal

Posted on 27. August 2012

0


© Birgit Winter / pixelio.de

Kennen Sie das GOP? Nein? Dann kennen Sie sich wahrscheinlich auch nicht aus in der Stadt, die „Vorwärts nach Weit“ ist – in Hannover eben.

Der Georgspalast liegt direkt gegenüber dem Opernhaus in Hannover und ist eines der berühmtesten Varietés Deutschlands – so berühmt, dass es inzwischen Spielorte in einer Reihe von weiteren Städten unterhält.

Doch in Hannover ist die Heimat dieses Varietés. Seit vielen, vielen Jahren.

Derzeit läuft dort das Programm Hannover Royal, und dieses vereint eine Reihe von Künstlern, die aus „Revonnah“ stammen. Das haben wir uns gestern nicht entgehen lassen, wobei es für unseren Sohn der erste Besuch im Varieté war… immerhin bietet das GOP äusserst familienfreundliche Nachmittagstermine – die im August für kleine Zwerge sogar kostenlos waren.

Und das Programm: Spitze!

Da ist zunächst Robert Wicke, der mit seiner visuellen Comedy, seiner Jonglage und nicht zuletzt mit der Beatbox insbesondere Max besonders beeindruckt hat – wenn auch Benni M. mit seiner Diabolo-Nummer vielleicht noch mehr Eindruck bei dem Siebenjährigen machte: ich selbst habe selten eine so rasante Nummer gesehen, wirklich genial, was dieser junge Mann mit bis zu drei Diabolos gleichzeitig veranstaltet. Und da die Diabolos teilweise direkt über unseren Köpfen rotierten, hatte das Ganze auch noch einen zusätzlichen „Thrill“.

Felice Aguilar (Tochter eines berühmten Turners und ehemalige rythmische Sportgymnastin) beeindruckte mit ihrem Partner Chris Myland schon im TV beim „Supertalent“, im GOP zeigte sie uns eine wunderschöne Tanzakrobatik zu selbst geschriebener und gesungener Musik und eine ebenso hinreissende Nummer zusammen mit Chris.

Auch Tim Schneider am Vertikaltuch riss die Zuschauer nicht nur von den Sitzen, weil traditionell für solche Nummern im GOP eine ganzer Tisch kurzfristig weichen musste, sondern er tat dies auch durch seine wunderschöne Akrobatik unter dem Varietéhimmel.

Über den Zauberkünstler Cody Stone braucht man eigentlich nicht viel zu sagen – jedenfalls dann, wenn man sich für Zauberei interessiert: seine Fernsehsendung „Magic Attack“ ist sehr bekannt, und ihn live zu erleben war schon ausgesprochen „magic“.

Zum Reinschnuppern: eine nette illusion von Cody Stone gibt es zB. hier auf  You Tube – ja, ich weiss, Alles nur Illusion…

In der gestrigen Show zeigte Cody Stone er zwei exzellente Bühnennummern, wobei wir den zweiten Teil sogar direkt von der Bühne selbst verfolgen durften, da er unseren Tisch in der ersten Reihe dafür benötigte – echte Logenplätze also…

Magic ist allerdings auch „DeSimo“, ein wirklich hervorragenden Entertainer und Zauberkünstler, der nicht nur Hannoveranern aus vielen Bühnenprogrammen bekannt ist. Er moderierte diese Show – und tat dies auch in den letzten Wochen abwechselnd mit Matthias Brodowy, einem Moderator, Musiker und Comedian, der immer wieder mit Clips in das Programm eingeblendet wurde.

Insgesamt eine beeindruckende Show – und am Sonntag nachmittag wirklich familienfreundlich mit genau so viel Esprit und Lust dargeboten wie in den Abend- und Nachtvorstellungen.

Es war ein wunderschönes Programm, und deswegen mein Tipp: allein das GOP ist einen Besuch wert, einen Besuch in der Stadt am hohen Ufer, der Stadt für den dritten Blick.

Und denken Sie daran: Anna Blume war auch schon da (wie nicht nur Matthias Brodowy weiss)!

Das Programm „Hannover Royal“ läuft nur noch im August – aber auch die folgenden Programme sind ganz bestimmt sehenswert: (Klick)

Photo: www.pixelio.de