Samsung Galaxy Tab 2 10.1.: Update auf Android 4.0.4. „over the air“

Posted on 27. August 2012

1


© Stefan Scherer

Bei mir war es heute morgen so weit:

Samsung entschloss sich zu Neuerungen, mein Tablet erhielt sein Update auf Android 4.0.4., und zwar OTA, also direkt (Neudeutsch eben „over the air“) und nicht über den Umweg der Software KIES.

Eine Übersicht der Änderungen findet man hier.

Die ersten Eindrücke über die Auswirkungen für das Galaxy Tab 2 10.1 kann man auch schon nachlesen, zB. hier.

Mir ist aufgefallen, dass das Tablet noch einmal wesentlich weicher und runder läuft, und dass nun zum ersten Mal eine virtuelle Tastatur auf einem von mir benutzten Gerät vorhanden ist, mit der ich vernünftig tippen kann. Insgesamt hat sich mein positover Eindruck vom Samsung Galaxy Tab2 10.1, den ich ja schon hier und hier geschildert habe, noch einmal verbessert.

Und noch Eines in Bezug auf positiven Eindruck und Tastatur: ich habe am Wochenende mal meine Apple-Bluetooth-Tastatur mit dem Samsung-Galaxy verbunden: trotzdem die beiden Konzerne sich vor Gericht wie die Kesselflicker zoffen, Ihre Geräte funktionieren hervorragend zusammen; wenn es also einmal längere Texte sein sollen, dann ist die Verbindung zwischen der Tatstatur und dem Tablet schnell hergestellt und aus dem Galaxy wird ein „richtiges“ Ultrabook.

Bleibt noch der Hinweis, dass auch das Ladegerät des iPhone 4S mit dem Galaxy Tab 2 funktioniert, wenn auch das Laden deutlich langsamer vonstatten geht. Aber für unterwegs benötige ich jetzt kein zweites Ladegerät. Auch dies durchaus eine angenehme Sache.

Jaja, ich weiss, es ist kein iPad – auf das Zwergentablet aus Cupertino müssen wir noch 1,5 Monate warten.

Nicht so lange dauert es, bis das neue Samsung Galaxy Note 2 zu sehen ist – 5,5 Zoll als Kampfansage gleich gegen 2 Geräte von Apple: langsam wirken die Prozesse der Amerikaner gegen die Koreaner ein bisschen so wie die letzten Verteidigungsschlachten in einem Kampf, wer tatsächöich das technisch beste Gerät auf dem Markt hat. Schauen wir mal!

Photo: Stefan Scherer